MEISTER - SCHUTZ & SICHERHEIT IHK

Wichtige Erkenntnisse der Lernpsychologie sind, dass das Lernen umso leichter fällt, wenn der Lernstoff eine sinnvolle innere Struktur (einen roten Faden) aufweist und ableitbare Prinzipien bzw. Gesetzmäßigkeiten für den Lernenden erkennbar sind.

Um einen möglichst hohen Wirkungsgrad des Lernens zu erzielen, ist es notwendig, im Lernprozess "alle" Wahrnehmungskanäle anzusprechen. Dies wird im übrigen durch Studien bezüglich der durchschnittlichen Leistung, Neues zu behalten bestätigt.

Das Wesentliche dieser Erkenntnisse wird innerhalb der sogenannten teilnehmeraktiven Methoden in die Tat umgesetzt. Die Teilnehmer müssen autonom agieren, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Dazu müssen sie sich mit den Lerninhalten auseinandersetzen, welches individuelle Lernwege ermöglicht. Somit fördern die teilnehmeraktiven Methoden selbst gesteuertes Lernen.  

 

Lesen 10 %
Hören 20 %
Sehen 30 %
Sehen und Hören 50 %
Darüber reden 70 %
Selbermachen 90 %

 

Beispiel:

Fachkraft für Schutz und Sicherheit

 Vorbereitung auf die Abschlussprüfung - Teil 2 

Projektarbeit am ZBW Leverkusen; Erstellen eines ersten Sicherheitskonzeptes nach T-O-P (...im Bild zunächst noch ohne spezielle Gefahrenmatrix und Risikoberechnung)

 P1050030.JPG       P1050031.JPG       P1050032.JPG
  • Anfragen zu Kursen und/oder beruflichen Weiterbildungen senden Sie uns einfach per email (siehe Kontakt). Wir melden uns anschließend zurück und vereinbaren mit Ihnen einen ersten Gesprächstermin.
  • Gerne können Sie uns auch unter den angegebenen Telefonnummern kontaktieren. Beachten Sie aber, dass unser Büro nicht ständig besetzt ist und unser Mobiltelefon während der Unterrichtszeiten (außer in den Pausenzeiten) regelmäßig auf Mailboxbetrieb umgestellt ist.
  • Hinterlassen Sie uns einfach eine kurze Info; Wir rufen Sie zeitnah zurück. 
 

Generell werden bei unseren Schulungen verschiedene Lehrmethoden eingesetzt:

► Das altbewährte Lehrgespräch (Frontalunterricht), sowie Gruppenarbeit und kreative Projektarbeiten (siehe oben) im Rahmen der modernen Erwachsenenbildung.
 20170503_144622.jpg  20170503_131247.jpg

Hierzu verwenden wir alle bekannten Medien wie PC - bzw. Beamer Präsentationen, Moderationswände, Flipchart, White Board und auch die gute alte Schultafel !

                                                
 20170124_133744.jpg

Bsp. Didaktische Reduktion

Eine Didaktische Reduktion von Lerninhalten bedeutet, dass Sachverhalte für die Lernenden so aufbereitet werden, dass sie überschaubar und verständlich sind.

  • Lernstoff sammeln und selektieren (Auswählen der entsprechenden Inhalte)
  • Komprimieren (Reduzieren der ausgewählten Inhalte auf das Wesentliche)
  • Visualisieren (Darstellen der Inhalte auf Medien wie z.B. Flip Chart, White Board , siehe Bild rechts.....                        

Bsp. Lückentext

                                              ► 20161219_121244.jpg

Beispiele aus unseren Schulungen:  20170801_124029.jpg   20170801_123839.jpg   

"Wir sind auf der Suche nach neuen, zertifizierten Vertragspartnern die den Anforderungen der DIN EN ISO 9001 sowie der AZAV entsprechen !" 

 

  Unser Generalauftrag...  
 

                           

 

Wir bilden Fachkräfte für das Sicherheitsgewerbe aus !

 © WIB -2017; Informationen zur Ausbildung über unser Büro in 52525 HS / Karken